Kommentarrichtlinien

Kommentare sind sehr erwünscht! Dies gilt insbesondere für kritische und konstruktive Anregungen. Um die Qualität auch bei den Kommentaren zu wahren, ist es nötig, dass Sie folgende Regeln einhalten, damit Ihr Kommentar veröffentlicht wird:
 
1. Geben Sie Ihren Realnamen an (Vor- und Nachname).
Da die Autoren öffentlich unter Verwendung des Klarnamens auf OpinioIuris publizieren, wird dies auch von den Kommentatoren erwartet. Nicknames, Pseudonyme und Kürzel sind daher nicht zugelassen.
 
2. Nutzen Sie eine E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht!), über die Ihre Identität (Ihr Realname) verifiziert werden kann.
Eine solche E-Mail-Adresse wird regelmäßig nicht selbst angelegt, sondern Ihnen zugeteilt (z.B. von der Universität, einer Kanzlei, Arbeitgeber, Behörde etc.). Ihre E-Mail-Adresse dient nur als Abgleich; Sie wird weder veröffentlicht noch erhalten Sie Mails.
 
3. Falls Sie eine Homepage haben, können Sie die URL angeben.
Diese Möglichkeit (fakultativ!) können Sie dazu nutzen, um Ihren Namen mir Ihrer Präsenz im Internet zu verbinden.
 
4. Geben Sie einen Betreff an.
Eine prägnante Überschrift fasst Ihren Kommentar zusammen und dient der schnellen Veröffentlichung Ihres Beitrags.
 
5. Schreiben Sie Ihren Kommentar sachlich sowie orthographisch und grammatikalisch korrekt.
Beiträge die dem widersprechen (ausgenommen sind evidente Tippfehler), werden nicht veröffentlicht oder aber nachträglich bei Bekanntwerden gelöscht (insbesondere bei Unsachlichkeit).
 
Fertig! Ihr Kommentar wird nach dem Speichern geprüft und schnellstmöglich freigegeben.
 
Autor?
Falls Sie registrierter Autor sind, loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben. Ihr Kommentar wird sofort verföffentlicht.
 
Was gehört zur Unsachlichkeit?
  • Anfordern von rechtlicher Beratung über die Kommentarfunktion
  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Beiträge, die nicht themenbezogen sind.
Diese Regeln gelten auch für die Namens-, Website- und Betreffszeile im Kommentarformular.
 
Erfährt der Autor vom Kommentar?
Hat der Autor des entsprechenden Inhalts Informationen über neue Kommentare zu seinem Inhalt abonniert, werden ihm automatisch per E-Mail neue Kommentare bekanntgegeben. Sie können den Autor aber auch direkt über sein Autorenprofil kontaktieren.