BGHSt 50, 1; JA 2005, 682; JR 2005, 474; JuS 2005, 1051; JZ 2005, 900; JZ 2005, 418; Life&Law 2005, 603; NJW 2005, 996; NStZ 2005, 381; StraFo 2005, 211; StV 2005, 662; ZAP EN-Nr. 339/2005; ZAP 2005, 501

Daten

Fall: 
Anstiftervorsatz bei Heimtückemord
Fundstellen: 
BGHSt 50, 1; JA 2005, 682; JR 2005, 474; JuS 2005, 1051; JZ 2005, 900; JZ 2005, 418; Life&Law 2005, 603; NJW 2005, 996; NStZ 2005, 381; StraFo 2005, 211; StV 2005, 662; ZAP EN-Nr. 339/2005; ZAP 2005, 501
Gericht: 
Bundesgerichtshof
Datum: 
12.01.2005
Aktenzeichen: 
2 StR 229/04
Entscheidungstyp: 
Urteil
Richter: 
Rissing-van Saan, Detter, Bode, Rothfuß, Roggenbuck
Instanzen: 
  • LG Kassel, 10.11.2003
Stichwörter: 
  • Anforderungen an Vorsatz des Anstifters bei der Anstiftung zum Heimtückemord - Anwendbarkeit sonstiger niedriger Beweggründe als Mordmerkmal bei fehlender Bewusstseinsdominanz des Handelns aus Habgier neben anderen Motiven beim Auftragstäter