Alle wichtigen juristischen Nachrichten – fortlaufend aktualisiert, gebündelt und im Überblick.

Juristische Nachrichten

FG Köln zur Einkommensteuererklärung: Fristwahrung auch beim unzuständigen Finanzamt

LTO Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 18:15
Auf dem Weg zur Silvesterfeier hat ein Mann noch seine Steuerklärung eingeworfen – allerdings beim unzuständigen Finanzamt. Der Antrag sei dennoch fristgerecht, weil gesetzlich nichts anderes vorgeschrieben sei, so das FG Köln. 

Ministerialrat erläutert Details zu kommendem E-Health-Gesetz Teil II

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 16:40

In der kommenden Legislaturperiode, also ab 2018, soll das E-Health-Gesetz um einen zweiten Teil ergänzt werden. Zentrale Punkte sind die elektronische Patientenakte sowie eine Kostenerstattung für die Einrichtung der Telematik-Infrastruktur. Details zu dem neuen Gesetz habe Stefan Bales, Ministerialrat im Bundesgesundheitsministerium, am 26.09.2017 anlässlich der Fachtagung "eHealth.NRW – Das digitale Gesundheitswesen" erstmals bekanntgegeben, berichtet die ClinicAll Germany GmbH am 16.10.2017.



Weiterlesen

DJV fordert mehr Schutz für Urheberrechte in sozialen Medien

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 16:36

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) fordert die Betreiber sozialer Medien zu einem wirksamen Schutz der in Deutschland geltenden Urheberrechte für Fotografen und Autoren auf. Anlass ist die Zusage der Plattform Instagram gegenüber dem Verbraucherzentrale Bundesverband, die Geschäftsbedingungen in wesentlichen Punkten anzupassen.



Weiterlesen

EU-Innenminister ringen um Schengen und Asylreform in Europa

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 16:24

Angesichts erhöhter Sicherheitsrisiken in Europa haben die EU-Innenminister um Fortschritte beim Aufbau eines gemeinsamen Asylsystems sowie um Grenzkontrollen im Schengenraum gerungen. Der jüngste Vorschlag der EU-Kommission zu längerfristigen Kontrollen im eigentlich kontrollfreien Schengenraum stieß dabei beim Treffen der Ressortchefs am 13.10.2017 in Luxemburg auf einige Zustimmung. Bei der dauerhaften Verteilung von Flüchtlingen in Europa gibt es hingegen noch große Hürden.



Weiterlesen

EU-Justiz- und Innenminister verständigen sich auf Ausbau des Strafregisterinformationssystems

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 16:16

Die EU-Justiz- und Innenminister haben sich am 12.10.2017 mehrheitlich darauf verständigt, dass das Europäische Strafregisterinformationssystem (ECRIS) Informationen über verurteilte Drittstaatsangehörige enthalten sollte, selbst wenn diese auch eine EU-Staatsangehörigkeit besitzen. Dies teilte der Rat der Europäischen Union mit.



Weiterlesen

Kündigung wegen Tätigkeit für Ministerium für Staatssicherheit unwirksam

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:57
Das LArbG Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass die ordentliche Kündigung eines ehemaligen inoffiziellen Mitarbeiters des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS), der zuletzt als stellvertretender Direktor des Landesinstitutes für Rechtsmedizin des Landes Brandenburg beschäftigt war, unwirksam ist.

Vorlage zum BVerfG: Rechnungszinsfuß von 6% für Pensionsrückstellungen verfassungswidrig?

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:43
Das FG Köln hat dem BVerfG die Frage vorgelegt, ob der Rechnungszinsfuß von 6% zur Ermittlung von Pensionsrückstellungen in § 6a EStG im Jahr 2015 verfassungswidrig ist.

FG Münster: Verkehrstherapeutische Leistungen sind umsatzsteuerpflichtig

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 15:39

Verkehrstherapeutische Leistungen zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis sind keine umsatzsteuerfreien Heilbehandlungen. Dies stellte das Finanzgericht Münster klar (Urteil vom 12.09.2017, Az.: 15 K 3562/14 U).



Weiterlesen

Bundeskartellamt erlaubt Übernahme der UAM Media Group durch Ströer

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Das Bundeskartellamt hat das Vorhaben der Ströer-Gruppe freigegeben, die Mehrheit an der UAM Media Group GmbH, Hamburg, zu übernehmen.

Ökostrom-Umlage sinkt

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Die Netzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW haben mitgeteilt, dass die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr 2018 etwas geringer ausfällt: Sie beträgt dann 6,792 Cent pro kWh.

Schmutzwassergebühren: Verzicht auf Starkverschmutzerzuschlag rechtlich nicht zu beanstanden

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Das VG Aachen hat entschieden, dass die Stadt Wegberg wegen einer im Stadtgebiet ansässigen Gerberei keinen Starkverschmutzerzuschlag festsetzen musste.

Afghanischer Staatsangehöriger als Flüchtling anerkannt

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Der VGH Mannheim hat entschieden, dass einem afghanischen Staatsangehörigen die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt wird. Der Kläger war im Dezember 2015 nach Deutschland gekommen.

Kraft Heinz darf Marken von Mondelez zurückerwerben

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Das Bundeskartellamt hat am 16.10.2017 die Freigabe dafür erteilt, dass "The Kraft Heinz Company" (Kraft Heinz) die an Mondelez International erteilten Lizenzen für die Verwendung der Marken "Kraft" und "Bull's Eye" für Ketchup vorzeitig beendet und damit zusammenhängende weitere Vermögensgegenstände wie Domainrechte von Mondelez erwirbt.

Verlust des Unterhaltsanspruchs bei falschen Angaben im Unterhaltsverfahren

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Das OLG Oldenburg hat entschieden, dass ein Mann seiner eigentlich unterhaltsberechtigten Frau keinen Trennungsunterhalt zahlen muss, wenn sie im Prozess die Ausübung eines Minijobs verschweigt.

Steuererklärung: Frist auch beim unzuständigen Finanzamt gewahrt

juris Nachrichten - Mo, 16.10.2017 - 15:30
Das FG Köln hat entschieden, dass der Einwurf einer Steuererklärung am letzten Tag der Antragsfrist auch dann fristwahrend ist, wenn er bei einem unzuständigen Finanzamt erfolgt.

FG Münster: Kosten einer Ärztin für häuslichen Behandlungsraum nicht abzugsfähig

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 15:07
Kosten für einen für Notfälle eingerichteten Behandlungsraum im privaten Wohnhaus einer Ärztin unterliegen dem Abzugsverbot für ein häusliches Arbeitszimmer. Dies geht aus einem Urteil des Finanzgerichts Münster vom 14.07.2017 hervor (Az.: 6 K 2606/15 F).

Weiterlesen

FG Münster: Einkommensteuervorauszahlungen für Zeiträume nach Tod sind Nachlassverbindlichkeiten

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 14:57
Gegenüber dem Erblasser festgesetzte Einkommensteuervorauszahlungen sind auch für ein Kalendervierteljahr, das erst nach dessen Tod beginnt, vom Erben als Nachlassverbindlichkeiten abzugsfähig. Dies hat das Finanzgericht Münster mit Urteil vom 31.08.2017 entschieden (Az.: 3 K 1641/17 Erb, BeckRS 2017, 126391).

Weiterlesen

KG: Anordnung einer Nachlasspflegschaft für Anspruch gegen Nachlass auf Räumung

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 14:46

BGB §§ 546, 1961 I, 1980, 1990, 1991

Bei unbekannten Erben eines verstorbenen Wohnraummieters ist durch das Nachlassgericht gemäß § 1961 BGB eine Nachlasspflegschaft anzuordnen, sofern der Vermieter dies beantragt, um einen Anspruch gegen den Nachlass auf Räumung geltend zu machen. Der Umstand, dass der Mieter vermögenslos war beziehungsweise der Nachlass voraussichtlich dürftig ist, steht dem nicht entgegen. (amtl. Leitsatz)

KG, Beschluss vom 02.08.2017 - 19 W 102/17 (AG Berlin-Mitte), BeckRS 2017, 120842



Weiterlesen

FG Köln: Steuererklärung kann auch bei unzuständigem Finanzamt fristwahrend eingereicht werden

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 14:46

Der Einwurf einer Steuererklärung am letzten Tag der Antragsfrist ist selbst dann fristwahrend, wenn er beim unzuständigen Finanzamt erfolgt. Dies hat das Finanzgericht Köln mit jetzt veröffentlichten Urteilen vom 23.05.2017 entschieden (Az.: 1 K 1637/14 und 1 K 1638/14). Gegen die Entscheidungen ist beim Bundesfinanzhof unter den Aktenzeichen VI R 37/17 und VI R 38/17 die Revision anhängig.



Weiterlesen

Kraft Heinz darf Marken von Mondelez zurückerwerben

beck-aktuell - Mo, 16.10.2017 - 14:35

The Kraft Heinz Company darf die an Mondelez International unter anderem für Deutschland erteilten Lizenzen für die Verwendung der Marken "Kraft" und "Bull's Eye" für Ketchup beziehungsweise Grillsaucen vorzeitig beenden und damit zusammenhängende weitere Vermögensgegenstände wie Domainrechte von Mondelez erwerben. Das Bundeskartellamt hat am 16.10.2017 eine entsprechende Freigabe erteilt.



Weiterlesen