Menschenrechte

Gefängnisstrafe wegen Kritik

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 15:14

Die kubanischen Behörden haben den Menschenrechtler Eduardo Cardet zu drei Jahren Haft verurteilt. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Indigene weiter strafverfolgt

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 13:59

Das für den 20. März anberaumte Gerichtsverfahren gegen drei Angehörige einer indigenen Gemeinschaft in Argentinien, die sich gegen die Einnahme ihres Landes gewehrt hatten, wurde ausgesetzt. Sie werden jedoch nach wie vor strafverfolgt.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Anhörung der Rechtsmittel

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 12:51

Das marokkanische Kassationsgericht wird das von Ali Aarrass eingelegte Rechtsmittel endlich anhören. Aarrass verbüßt nach einem unfairen Verfahren eine Gefängnisstrafe. Er befindet sich bereits seit Oktober 2016 in Einzelhaft.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Rap against Rape

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 12:26

Street tough und intellektuell. Rapperin Rebeca Lane: © Promo

Hip-Hop ist Macho-Musik? Nicht für Rebeca Lane.
Die Sängerin aus Guatemala-Stadt rappt gegen sexualisierte Gewalt, für die Rechte der Frauen und über die Verbrechen des Bürgerkriegs - in einem Land, das eine der weltweit höchsten Raten an Frauen­morden aufweist.

Von Daniel Bax

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Impulsiv explosiv

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 11:57

Handelspartner des Westens, politisches Schwer­gewicht im Nahen Osten, Menschenrechtsverletzer - Saudi-Arabien ist ein problematischer Verbündeter. Der Politikwissenschaftler Sebastian Sons stellt ein widersprüchliches Land vor.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Exil im Atelier

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 11:46

Um gefährdeten Künstlern ein ungehindertes Arbeiten zu ermöglichen, hat eine finnische Initiative das Programm "Artists at Risk" gestartet - und fördert damit deren europaweite Vernetzung.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Teuflische Freiheit

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 11:35

Für seinen Dokumentarfilm "La libertad del diablo" erhielt der mexikanische Regisseur Everardo González den Amnesty-Filmpreis der Berlinale.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Erdoğans Redaktionsschluss

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 10:53

Die türkische Regierung geht massiv gegen kritische Journalisten im Land vor. Dafür macht sie sich ihre Machtposition gegenüber der Justiz zunutze.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Irak: Zivilbevölkerung als menschliches Schutzschild des IS

Amnesty: Länderberichte - Di, 28.03.2017 - 10:24

Bei der Schlacht um Mossul haben sowohl die Luftangriffe der US-geführten Koalition als auch die Gefechte am Boden zwischen der irakischen Armee und IS-Kämpfern zu einer erschütternden Zunahme an zivilen Opfern geführt.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

"Deutschland soll sich schämen"

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 16:34

Rassismus in Deutschland II: 2006 wurde Mehmet Kubasik in Dortmund ermordet - wahrscheinlich von Mitgliedern des rechtsextremen Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Danach waren die Witwe, die Söhne und seine ­Tochter Gamze Kubasik (31) über Jahre falschen ­Verdächtigungen ausgesetzt.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

"Als ob ich keine eigene Meinung hätte"

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 16:29

Rassismus in Deutschland I: Nhi Le (22) arbeitet als Model, Bloggerin und Slampoetin in Leipzig. Die in Ostdeutschland aufgewachsene Deutschvietnamesin wird von Männern immer wieder mit Sex-Fetisch-Anfragen belästigt

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Mehr Plan als Aktion

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 16:15

Die Bundesregierung will Unternehmen in einem Nationalen Aktionsplan zur Einhaltung von Menschenrechten in ihren Lieferketten verpflichten. Doch es fehlen Sanktionen und rote Linien.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Mexiko - Verónica Razo

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 15:44

April 2017

Die Mexikanerin Verónica Razo befindet sich seit fast sechs Jahren in Haft, ohne dass sie je wegen einer Straftat verurteilt wurde.
Am 8. Juni 2011 wollte Verónica Razo ihre Kinder von der Schule abholen, als sie von einer Gruppe bewaffneter Männer in Zivilkleidung in einen Wagen gezwungen und zu einem Lagerhaus der Bundespolizei gebracht wurde. Dort vergewaltigten die Männer sie und quälten sie mit Erstickungsfolter und Elektroschocks. Sie wurde 24 Stunden lang festgehalten und gezwungen, ein "Geständnis" zu unterschreiben, in dem sie eine Entführung und andere Straftaten zugibt, die sie nicht begangen hat.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Im Zweifel für die Angreifer

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 15:39

Pakistans Blasphemiegesetz ermuntert Extremisten zur Selbstjustiz. Falsche Anschuldigungen gegen Christen und andere religiöse Minderheiten werden oft genutzt, um persönliche Rechnungen zu begleichen.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Türkei - Inhaftierte Medienschaffende

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 15:35

April 2017

Seit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 sind über 160 Medienbetriebe im Land geschlossen worden. Journalist_innen und Medienschaffende aller oppositionellen Richtungen werden in beispielloser Weise verfolgt. Zurzeit sitzen ein Drittel aller weltweit inhaftierten Journalist_innen in türkischen Gefängnissen ein.
Es ist zwar die Pflicht der türkischen Regierung, den Putschversuch des vergangenen Jahres zu untersuchen und Terrorismus zu bekämpfen, doch ist es genauso ihre Pflicht, dies unter Wahrung der Rechte auf Meinungs- und Vereinigungsfreiheit sowie der Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien zu tun.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Iran - Abdolfattah Soltani

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 15:29

April 2017

Der 2. März 2017 war der 2000. Tag im Gefängnis für den gewaltlosen politischen Gefangenen Abdolfattah Soltani.
Abdolfattah Soltani ist ein bekannter Menschenrechtsanwalt, der mehrere Auszeichnungen erhalten hat. Er verbüßt derzeit eine 13-jährige Gefängnisstrafe, zu der er 2012 unter anderem wegen "Verbreitung von Propaganda gegen das System" und "Gründung einer illegalen Gruppe" verurteilt wurde. Die Vorwürfe beziehen sich auf seine Menschenrechtsarbeit und seine Rolle als Gründungsmitglied des seit 2008 verbotenen Zentrums für Menschenrechtsverteidiger (CHRD).

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

"Wir haben uns selbst zensiert"

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 14:46

Die Bloggerinnen und Blogger des Kollektivs "Zone 9" ­setzen sich seit Jahren für Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Äthiopien ein. Nun drohen ihnen lange Haft­strafen. Einige der Mitglieder, darunter Jomanex Kassaye, leben deshalb inzwischen im Exil.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Kumpanei mit den Folterern

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 14:36

Die Europäische Union missachtet in ihrer Flüchtlings- und Migrationszusammenarbeit mit afrikanischen Staaten deren Verletzung menschenrechtlicher Standards.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Drohende Hinrichtung

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 14:26

Bruce Ward soll am 17. April im US-Bundesstaat Arkansas hingerichtet werden. Bei ihm wurde paranoide Schizophrenie diagnostiziert. Er ist seit 1989 inhaftiert, das sind fast 25 Jahre im Todestrakt. Heute ist Bruce Ward 60 Jahre alt.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Menschen vor Waffen schützen

Amnesty: Länderberichte - Mo, 27.03.2017 - 14:10

Angesichts immer neuer Beispiele menschenrechtlich fragwürdiger Ausfuhrgenehmigungen ist eine Reform der deutschen Rüstungsexportgesetzgebung dringend geboten.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte