Menschenrechte

Menschenrechtslage in Mexiko

Amnesty: Pressemeldungen - Do, 18.05.2017 - 13:54

Anlässlich der Reise von Bundesaußenminister Gabriel nach Mexiko erklärt Maja Liebing, Mexiko-Expertin bei Amnesty International in Deutschland:

"Die sechs Morde an Journalisten in diesem Jahr sind ein weiteres Zeichen dafür, wie desolat es in Mexiko um die Menschenrechte bestellt ist. Immer wieder decken Journalisten in Mexiko Menschen¬rechtsverletzungen und Verbindungen der Politik zur organisierten Kriminalität auf. Und immer wieder werden sie dafür bedroht, misshandelt und ermordet. Die Täter wissen, dass sie nicht zur Verantwortung gezogen werden. Solange sich an dieser Situation nichts ändert, ist es ein Leichtes, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen."

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Menschenrechtslage in Mexiko

Amnesty: Länderberichte - Do, 18.05.2017 - 13:54

Anlässlich der Reise von Bundesaußenminister Gabriel nach Mexiko erklärt Maja Liebing, Mexiko-Expertin bei Amnesty International in Deutschland:

"Die sechs Morde an Journalisten in diesem Jahr sind ein weiteres Zeichen dafür, wie desolat es in Mexiko um die Menschenrechte bestellt ist. Immer wieder decken Journalisten in Mexiko Menschen¬rechtsverletzungen und Verbindungen der Politik zur organisierten Kriminalität auf. Und immer wieder werden sie dafür bedroht, misshandelt und ermordet. Die Täter wissen, dass sie nicht zur Verantwortung gezogen werden. Solange sich an dieser Situation nichts ändert, ist es ein Leichtes, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen."

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Menschenrechtslage in Mexiko

Amnesty: Länderberichte - Do, 18.05.2017 - 13:54

Anlässlich der Reise von Bundesaußenminister Gabriel nach Mexiko erklärt Maja Liebing, Mexiko-Expertin bei Amnesty International in Deutschland:

"Die sechs Morde an Journalisten in diesem Jahr sind ein weiteres Zeichen dafür, wie desolat es in Mexiko um die Menschenrechte bestellt ist. Immer wieder decken Journalisten in Mexiko Menschen¬rechtsverletzungen und Verbindungen der Politik zur organisierten Kriminalität auf. Und immer wieder werden sie dafür bedroht, misshandelt und ermordet. Die Täter wissen, dass sie nicht zur Verantwortung gezogen werden. Solange sich an dieser Situation nichts ändert, ist es ein Leichtes, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen."

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Foltergefahr

Amnesty: Länderberichte - Mi, 17.05.2017 - 17:04

In Bahrain ist der Oppositionelle Nizar al-Qari festgenommen und gefoltert worden. Am 8. Mai wurde er wegen "illegaler Versammlung in Duraz" unter Anklage gestellt. Ihm droht weiterhin Folter.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Anklage wegen Gedenkaufruf

Amnesty: Länderberichte - Mi, 17.05.2017 - 16:25

In China sind vier gewaltlose politische Gefangene angeklagt worden, weil sie mit einem Weinetikett an den 27. Jahrestag der Niederschlagung der Tiananmen-Proteste erinnerten. Sie sollten unverzüglich und bedingungslos freigelassen werden.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

"You Want Kilims, But I Do Films - Kunst und Kultur in der Türkei"

Amnesty: Länderberichte - Mi, 17.05.2017 - 16:18

In der neuen Veranstaltungsreihe der Akademie der Künste "You Want Kilims, But I Do Films" geben Künstlerinnen und Künstler, Journalistinnen und Journalisten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Einblicke in ihre aktuelle Praxis und gehen der Frage nach, was eine freie Meinungsäußerung in der Türkei aktuell bedeutet.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Amnesty-Shop: Materialbestellschein

Amnesty: Länderberichte - Mi, 17.05.2017 - 12:41
Hier finden Sie den Amnesty-Shop Materialbestellschein. Für eine Bestellung senden Sie bitte eine E-mail mit dem ausgefüllten Bestellschein an shop@amnesty.de.
Kategorien: Menschenrechte

USA: Chelsea Manning ist endlich frei!

Amnesty: Länderberichte - Mi, 17.05.2017 - 09:32

Chelsea Manning ist wieder frei. Amnesty International begrüßt ihre längst überfällige Freilassung aus dem Militärgefängnis. Manning war dafür bestraft worden, dass sie während ihrer Arbeit beim US-Militär vertrauliche Informationen öffentlich gemacht hatte.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Ausgelieferte Männer in Haft

Amnesty: Länderberichte - Di, 16.05.2017 - 15:36

Die drei in Malaysia willkürlich inhaftierten türkischen Männer sind am 11. Mai an die Türkei ausgeliefert worden. Ihnen drohen dort in Haft weitere Menschenrechtsverletzungen wie Folter und andere Misshandlungen.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Journalist inhaftiert

Amnesty: Länderberichte - Di, 16.05.2017 - 15:06

Fernand Cello drohen nach seiner Festnahme am 5. Mai mehrere Anklagen. Der madagassische Investigativ-Journalist wurde inhaftiert, nachdem er Informationen über eine illegale Saphirmine veröffentlicht hatte.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Drohendes Verfahren vor Militärgericht

Amnesty: Länderberichte - Mo, 15.05.2017 - 16:28

Am 9. Mai ist Fadhel Sayed Abbas Hasan Radhis Fall an ein bahrainisches Militärgericht übergeben worden. Der 24-Jährige wurde im September 2016 festgenommen, sein Haftort ist seitdem nicht bekannt. Daher könnten ihm Folter und Misshandlungen drohen.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Briefe gegen das Vergessen: Jatupat Boonpattararaksa - Musterbrief Englisch

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 16:11
Jatupat Boonpattararaksa, bekannt unter dem Namen "Pai", studiert Jura an der Universität Khon Kaen im Nordosten von Thailand. Er ist ein bekannter Menschenrechtsverteidiger und Demokratieverfechter, der seit dem Militärputsch in Thailand im Mai 2014 friedlich und öffentlich für bürgerliche und politische Rechte eintritt und deswegen von den Justizbehörden schikaniert wird.
Kategorien: Menschenrechte

Briefe gegen das Vergessen: Jatupat Boonpattararaksa - Musterbrief Deutsch

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 16:11
Jatupat Boonpattararaksa, bekannt unter dem Namen "Pai", studiert Jura an der Universität Khon Kaen im Nordosten von Thailand. Er ist ein bekannter Menschenrechtsverteidiger und Demokratieverfechter, der seit dem Militärputsch in Thailand im Mai 2014 friedlich und öffentlich für bürgerliche und politische Rechte eintritt und deswegen von den Justizbehörden schikaniert wird.
Kategorien: Menschenrechte

Briefe gegen das Vergessen: Alexandre Anderson de Souza - Musterbrief Englisch

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 16:02
Alexandre Anderson de Souza ist Vorsitzender der Fischereigewerkschaft AHOMAR im Verwaltungsbezirk Magé im Bundesstaat Rio de Janeiro. Er engagiert sich seit Langem gegen eine große petrochemische Raffinerie, eine Ölplattform und mehrere Pipelines in der Guanabara-Bucht. Nach Ansicht der AHOMAR sind diese Vorhaben für schwere langfristige Umweltschäden verantwortlich, die die Lebensgrundlage ihrer Mitglieder gefährden. 2009 organisierte AHOMAR einen Protest, bei dem Gewerkschaftsmitglieder ihre Boote entlang der Pipeline verankerten und so den Förderbetrieb für 38 Tage blockierten.
Kategorien: Menschenrechte

Briefe gegen das Vergessen: Aissatou Lamarana Diallo - Musterbrief Deutsch

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 15:51
Aissatou Lamarana Diallo kämpft in Guinea dafür, dass die Tötung ihres Ehemanns Thierno Sadou Diallo aufgeklärt wird, der am 7. Mai 2015 von Sicherheitskräften erschossen wurde. Bislang hat die 28-jährige Mutter von drei Kindern weder Gerechtigkeit erfahren noch eine Entschädigung erhalten. Gemeinsam mit ihrer Familie erstattete sie am 8. Mai 2015 Anzeige bei der Generalstaatsanwaltschaft. Doch bis heute ist niemand wegen der Tötung ihres Mannes zur Rechenschaft gezogen worden, und sie hat keinerlei Erklärung erhalten, wie es zum Tod ihres Mannes kam.
Kategorien: Menschenrechte

Briefe gegen das Vergessen: Aissatou Lamarana Diallo - Musterbrief Englisch

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 15:47
Aissatou Lamarana Diallo kämpft in Guinea dafür, dass die Tötung ihres Ehemanns Thierno Sadou Diallo aufgeklärt wird, der am 7. Mai 2015 von Sicherheitskräften erschossen wurde. Bislang hat die 28-jährige Mutter von drei Kindern weder Gerechtigkeit erfahren noch eine Entschädigung erhalten. Gemeinsam mit ihrer Familie erstattete sie am 8. Mai 2015 Anzeige bei der Generalstaatsanwaltschaft. Doch bis heute ist niemand wegen der Tötung ihres Mannes zur Rechenschaft gezogen worden, und sie hat keinerlei Erklärung erhalten, wie es zum Tod ihres Mannes kam.
Kategorien: Menschenrechte

Gouverneur in Haft

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 15:15

Der amtierende Gouverneur der indonesischen Provinz Jakarta ist wegen "Blasphemie" zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Amnesty International betrachtet ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Wegen Online-Kritik in Haft

Amnesty: Länderberichte - Fr, 12.05.2017 - 14:44

Das Strafgericht der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat gegen sechs Männer Untersuchungshaft angeordnet Sie hatten Beiträge auf Facebook geteilt und kommentiert. Ihnen könnten 15 bis 50 Jahre Haft drohen.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Gemeindesprecherin in Haft

Amnesty: Länderberichte - Do, 11.05.2017 - 11:59

Salomée Abalodo steht in Togo unter Anklage. Sie wurde festgenommen, nachdem sie sich gegen die exzessive Gewalt durch Sicherheitskräfte eingesetzt hatte.

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte

Inana Othman - "Und ihr schaut dabei zu"

Amnesty: Länderberichte - Mi, 10.05.2017 - 11:48

Vor zehn Jahren kam Inana Othman (25) aus Syrien nach Deutschland. Schon als Jugendliche war sie mit Rassismus konfrontiert. Eine weitere Folge in unserer Reihe "Alltagsrassismus protokolliert".

Weiterlesen

Kategorien: Menschenrechte